Nur Bürger und Vereine mit Wohnsitz in den teilnehmenden Gemeinden werden in der Lage sein, verlassene Dosen, die sie aus dem öffentlichen Raum gesammelt haben, an eine kommunale Sammelstelle zurückzubringen.